GREEN-MOBILE Truppe gewinnt 6:4 in Pottschach

By
Updated: April 2, 2018
IMG_9280

Nach der verdienten Niederlage gegen Zöbern am Ostersamstag war man heute am Ostermontag gefordert, um die Tabellenführung gegen ebenfalls spielende Zöberner nicht zu verlieren. Die GREEN-MOBILE 1b kam über ein 0:0 durch eine magere Leistung nicht heraus.

GREEN-MOBILE KM :

Gleich die 1. Chance in Minute 4 verwandelte der Pottschacher Legionär zum überraschenden 1:0 für Pottschach. Eine ordentliche Flachkante für die GREEN-MOBILE Jungs die ihre Klasse in keinster Hinsicht ausspielen konnte. Spielerisch lief gar nichts und auch die Zuordnung in der Abwehr war eine Katastrophe. Kein Leckerbissen den die Neunkirchner hier auswärts präsentierten. Dann in der 15. Minute zeigte man wenigsten Willen und Kampfgeist : Ein Rückpass der Pottschacher vom Auflagekreis folgten Ibracadabra und Halit mit Druck Richtung Pottschacher Tormann, Der wurde tatsächlich nervös und Ibracadabra stellte sich mit viel Routine geschickt in den Weg und drückte den Abpraller locker ein. 1:1, viel wurde dann  nicht mehr gezeigt; Pause.

Perfekte Pausenansprache von Röcher, man kam dann mit viel Druck aus den Kabinen und fand gleich einmal eine Vielzahl an Chancen vor. In der 52. Minute machte der Spielertrainer Jürgen Röcher dann das herbeigesehnte 2:1. Wer aber glaubte, man spielt das Match nun nach Hause war in einem anderen Film.  Ein fataler Abschlag von IBO flach in die Mitte!!!! nützte ein Pottschacher der abzog und dann Hartberger unglücklich trifft zum 2:2. Dann ein weiter Pass von links auf die rechte 16er Ecke wo Lechner ein Foul – jedoch außerhalb des Strafraumes – machte das Hartberger mit dem folgenden, ungerechten Elfer dann zum 3:2 souverän verwertete. Wer jetzt dachte, die Klasse der Neunkirchner sollte sich nun durchsetzen war immer noch beim Vorspann. Ein unnötiges Foul von Martini – der sofort unter die Dusche musste – im 16er führte durch Stögerer zum 3:3. Es kam noch dicker…. nur wenige Minuten später war abermals Stögerer zur Stelle und verwandelte sicher zum 4:3.

Zu zehnt waren nun noch 12 Minuten zu spielen in der regulären Spielzeit und in diesen 12 Minuten zeigten die GREEN-MOBILE Jungs wie man den Ball laufen lässt und einen Rückstand gegen ein angeschlagenes Team in einen Sieg umdreht. Hasi bekommt nach schöner Vorarbeit von Mihailovic – der endlich mal den Ball bei sich in mehreren Dribblings behält, mehrmals aufsieht und geschickt wartet – rechts die Frucht und zieht verdient zum 4:4 ab. In der 80 Minute war es wieder Mihailovic – der eigentlich das ganze Match abgemeldet war – der mit 2 Dribblings nach vorne geht und eine Flanke zu Ibracadabra mustergültig vorlegt und dieser mit dem Kopf dem Goalie keine Chance lässt. 5:4. Das war Klasse und so stelle ich mir eine Präsentation eines Spielmachers vor. Zum Abschluß spielt der Spielertrainer noch einen Sahnepass auf Ibracadabra, der nun zum Endstand von 6:4 trifft. Auch hier hoffen wir das die Formkurve des Goalgetters nun wieder in Richtung des Herbstdurchganges ausschlägt und wieder seine Hausaufgaben mit Toren erledigt.

Na ja, 3 Punkte und Tabellenführung aus eigener Hand behauptet. Bis auf die Schlussviertelstunde haben sich die GREEN-MOBILE Jungs nicht mit Ruhm bekleckert. Wir spielen zur Zeit keinen berauschenden Fussball, wenn man bedenkt das man in der gesamten Herbstrunde 7 Tore bekam und nun in 2 Spielen 8 Tore, dann sollte man hier an den richtigen Hebeln drehen, aber es wird sich alles wieder in normale Bahnen richtet, den Normalform hatte heute bis auf den Spielertrainer und die Schlussminuten der restlichen 10 Neunkirchner keiner. Ein schmutziger Sieg, den wir abhacken sollten.

SC – Eurotor Neunkirchen

 

IMG_9229 IMG_9233 IMG_9243 IMG_9244 IMG_9257 IMG_9255 IMG_9254 IMG_9253 IMG_9252 IMG_9250 IMG_9259 IMG_9260 IMG_9265 IMG_9258 IMG_9269 IMG_9274 IMG_9276 IMG_9281 IMG_9279 IMG_9282 IMG_9283 IMG_9284 IMG_9287 IMG_9288 IMG_9290 IMG_9247 IMG_9291

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


− vier = 4