Beide GREEN-MOBILE Teams siegen weiterhin, HALIT trifft 3x

By
Updated: September 30, 2018

Gestern, Samstag den 29. September standen die Schlagerpartien, Erster gegen Zweiten, in Neunkirchen auf dem Programm. Beide GREEN-MOBILE Teams waren bis dato in der Tabelle ganz vorne und der härteste Verfolger, nämlich St. Egyden, war an diesem wunderschönen Herbsttag in der GREEN-MOBILE Arena geladen. Die Jugendteams der U7, U8, U9 und U10 durften mit ihren Vorbildern einlaufen. Hier großen Dank an die Eltern, die ihre Kids extra nochmal, nach ihren Spielen am Vormittag für ihren Auftritt zum Sportplatz brachten. Danke auch an Tormann Trainer Andi Wetzstein, der wiedermal alle wichtigen Szenen auf Video festhielt, was man sich auf „Ligaportal.at 2.Klasse Wechsel“ ansehen kann.

Nebenbei lud der 101 Club unter der Leitung von Thomas Osterbauer und Christian Moser seine Mitglieder zu einem Sektempfang, wobei parallel eine Riesentombola mit weit über 20 Geschenkkörben und Hauptpreise vom Lernstudio „learn4yourfuture“organisiert wurde. Und sie kamen alle, vom Bürgermeister Herbert Osterbauer über die Stadträte Andrea Kahofer und Armin Zwazl, Gemeinderat Christian Humhal bis zu den restlichen Mitgliedern dieses internen Gönnerclub des SC Eurotor Neunkirchen.

Sportlich legte die GREEN-MOBILE 1B ordentlich vor. KM Spieler Walk drückte in Minute 5 dem Spiel mit dem 1:0 seinen Stempel auf und so ging es die restlichen 90 Minuten auch weiter. Aziz traf in Minute 27 womit der Wiederstand der Steinfeldkicker endgültig gebrochen wurde. Auch der Anschlusstreffer konnte das Match nicht drehen, da die Jungs rund um Trainer Erich Baumgartner schlicht und einfach, dass bessere Team war. In der Schlussphase wurde das Ergebnis auch optisch mit den Toren von Ivkovic und Ibrahim ins richtige Licht gesetzt. Tabellenführung gehalten, Bombenpartie aufs Grün gelegt, wo man zu diesem 4:1 Sieg nur gratulieren kann.

Die GREEN-MOBILE KM tat sich in Durchgang 1 um einiges härter. Ibracadabra war nach seiner Sperre wieder retour und Spielmacher Daniel Englisch musste anfangs wieder auf der Bank Platz nehmen. Ein schlechter Abschlag von Anton Brekolo, in Minute 12, der völlig unbedrängt den Ball vom Elferpunkt, unkontrolliert in die Beine von Stefan Ehn schlug, der düpiert einen Neunkirchner mit einem Hacken und trifft mustergültig in die linke Ecke, 0:1. Neunkirchen kam auch in weiterer Folge nicht richtig ins Spiel, es konnten  auf beiden Seiten keine nennenswerte Akzente mehr gesetzt werden. Pause.

Die GREEN-MOBILE Kicker kamen jedoch als spritzigeres Team aus den Kabinen und kontrollierten das Spiel nun nach Belieben. Die Steinfeldkicker konnten dem Druck nicht lange standhalten. Unsere Jugendaktie Halit Sentürk lief der Abwehr rechts auf und davon und traf aus unmöglichen Winkel am Gegnergoalie vorbei, zum 1.1. St. Egyden ging langsam der Saft aus, jedoch machte man durch ein dummes Eigentor den Gegner wieder stark und wenn 3 Minuten später die St. Egydner deren 100er nicht versemmeln, steht es 1:3. Die Röcherelf hatte in dieser Phase Riesenglück und zog sich noch einmal selber aus dem Sumpf. Rollende Angriffe waren die Folge. Nach wunderschönen Lochpass von Kapitän Fabio Lechner in den freien Raum auf Halit, lies dieser abermals dem Gegnertormann keine Chance und traf diesmal von der linken Seite, wieder aus spitzem Winkel, vorbei in die Maschen zum zwischenzeitlichen 2:2. Spielmacher Daniel Englisch, der zu Beginn der 2. Hz gebracht wurde, zog nun im Mittelfeld die Fäden und bediente Halit & co, gekonnt. Und genau dieser Jugendspieler, Halit Sentürk, hatte an diesem Tag noch nicht genug und traf abermals sehenswert aus spitzem Winkel via Innenstange zum viel Umjubelnden 3:2.

ENDSTAND, SIEG und Tabellenführung behauptet. Mitnehmen muss man heute, dass man 2-mal nach einem Rückstand zurückgekommen ist und gekämpft hat, bis zum Umfallen. Hier ebenfalls Gratulation zu dieser Darbietung. Ein Schnittspiel für sich entschieden, wird uns für die restliche Saison viel Kraft geben und es wurde den zahlreich erschienenen Neunkirchner Fans eine tolle Partie geboten. Nächste Woche wartet im Sandoval von Natschbach, ebenfalls ein unangenehmer Gegner, der diese Saison in 8 Spielen schon 13 Punkte sammelte und bisher eine passable Saison präsentierte. Mit den Neunkirchner Fans im Rücken werden beide GREEN-MOBILE Teams jedoch auch hier wieder unterstützt und man freut sich heute schon auf dieses Derby am kommenden Sonntag.

SC Eurotor Neunkirchen.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


8 − eins =