Der GREEN-MOBILE Meisterzug fährt in die Endstation MEISTER

By
Updated: Mai 26, 2019

Am Samstag den 25. Mai. waren unsere Sportfreunde aus Ternitz zum Meisterfinale der Saison 18/19 geladen. Die Matchballspende erfolgte heute durch unseren Sportstadtrat Kurt Ebruster, der gemeinsam mit unserer Präsidentin, Irene Chini-Binder und Bundesrätin sowie SC – Sympatisantin Andrea Kahofer den Promi Ankick durchführte. Danke. Danke auch an Franz Hummer vom NÖFV, der immer ein offenes Ohr für den SC hat und auch heute wieder – wie so oft in der Saison – beim Finale dabei war. Nebenbei präsentierte sich der 101er Club mit den beiden internen Clubobmännern Thomas Osterbauer sowie Christian Moser im neuen Kleid und lud alle Mitglieder zu einem Sektempfang ein, der jedoch in einem gesonderten Beitrag erwähnt wird. Die GREEN-MOBILE Kicker schenkten dann Atabinen & Co ordentliches Reisegepäck ein, mussten doch am Ende des Tages 16 Trümmer über die Petershöhe in die Stahlstadt transportiert werden, jedoch danke an den fairen Gegner, aber der Reihe nach…

Die GREEN-MOBILE 1B hatte zu Beginn etwas Sand im Getriebe und die Stahstädter gingen 1:0 in der 10. Minute in Führung. Das sollte jedoch der einzige Torjubel der Ternitzer an diesem Tag sein. Ivkovic (3x), Ouchen (3x), Anon (1x), Schober (1x) und der Neunkirchner GREEN-MOBILE Geschäftsführer persönlich, Gökhan Kaplan machten das 9:1 schnell zu einer klaren Angelegenheit. Großen Dank hier zuerst an die GREEN-MOBILE Bosse Tarkan Atabinen und Gökhan Kaplan für die Patenschaft beider GREEN-MOBILE Teams. 2 Spiele noch, 4 Punkte Vorsprung wird auch hier zum 3. Meistertitel in Serie reichen. GRATULATION an Trainer Erich Baumgartner, ans Team und dem langjährigen Begleiter Jürgen Reichl.

Die GREEN-MOBILE KM machte von der 1. Minute an gehörig Dampf. 2 Lattenpendler in den ersten Minuten sollte die Marschrichtung anzeigen, die Abwehr mit den heute wieder überragenden Duo Brekolo-Hartberger zog ein sicheres Spiel nach vorne auf, es dauerte jedoch bis zur 21. Minute. Die beiden Mittelfeldregisseure Fabio Lechner und Jürgen Röcher kombinierten ins Loch auf den Pfeilschnellen Keles, der schlägt eine Zauberflanke über die Abwehr auf Sturmtank Ölmez, der dann volley das Leder in die Maschen zimmerte. 1:0. Eine leichte Unsicherheit des Ternitzer Schlussmann nutzte abermals unser Torgarant Ölmez aus, zum 2:0. Ternitz, noch stabil, kämpfte sich mit diesem Ergebnis in die Kabinen. Pause.

Der GREEN-MOBILE Meisterzug rollte weiter gegen den Ternitzer Kasten und in Minute 47 konnte unser 2. Sturmtank Halit sehenswert zum 3:0 abschließen. Jetzt wurde Rasenbillard gespielt, der Spielertrainer deckt den Ball mehrmals gekonnt ab, Sturmtank Ölmez läuft sekundenrichtig ins Loch und stellt perfekt auf 4:0. Nun kam wieder die tolle Wintervorbereitung des SC Eurotor Neunkirchen aufs Tablett, denn der SC wurde mit Fortdauer des Spiels immer stärker und hatte noch lange nicht genug. Beim 5:0 wurde der Ball 4 x im 16 er aufgespielt ehe Manuel Walk das Leder über die Linie schob. Und wieder war es Edeljoker Christian Schober der abermals 2 Treffer zum 7:0 Endstand fixierte. Trotz der schmerzenden Ausfälle der Langzeitverletzten Holzer und Demircan spielt das GREEN-MOBILE Team wie aus einem Guss, Fußball zum Ansehen. Das war es. Schlusspfiff, 7:0.

GRATULATION an die sportliche Leitung Baumgartner, Röcher und Trimmel sowie an beide GREEN-MOBILE Teams. Danke auch an den kompletten Vorstand des SC EUROTOR Neunkirchen, der tolle Arbeit leistete, denkt man doch 4 Jahre zurück, wo man war. Danke auch an alle Fans und Jugendtrainer, die immer den SC lautstark anfeuerten. Großen Dank auch an unser Oberhaupt im Club, Präsidentin Irene Chini-Binder samt Gatte Thomas, ohne denen der SC heute nicht in diesem Glanz glänzen würde. Danke an unser unermüdliches Kantinenteam von Babsi Gruber die ja die ganze Saison die Gastronomie des SC perfekt leitete. Danke auch an unseren Rasenkaiser Pepi Hinger der den Platz wie seinen Augapfel hütet und am Erfolg des GREEN-MOBILE Teams großen Anteil hat. Danke an unsere SC Stimme Herbert Sagmeister der gemeinsam mit Schriftführer Gerhard Klammbauer und Jugendleiter Leon “ Mikey “ Balay den Ton am Mikro und im Back Office angeben. Danke an unsere 101er Clubobmänner Thomas Osterbauer und Christian Moser und deren Mitglieder. Danke an unsere Stadtpolitiker die immer mit einer Abordnung gern gesehene Gäste am SC-Platz sind. Danke an beide Jugendleiter, Balay und Pauli Luger, der sich auch dankenswerterweise immer um die Verlosung samt Preise kümmert. Danke auch an die beiden Obmänner Stellvertreter, Babsi Gruber und Marco Reith, die ja die heimlichen Macher des Neunkirchner Erfolgs darstellen. Danke an unseren Schatzmeister Christoph Prinstinger sowie an unser stadtpolitisches Vorstandsmitglied Günther Kautz, die beide ebenso großen Anteil am Erfolg des SC innehaben. Danke auch an die beiden wichtigen Säulen im Back Office, Mag. Peter Dorn und Homepagebetreuerin Maria Leeb. Diesen hohen Arbeitsaufwand sehen die wenigsten und dafür wollen wir uns heute bedanken. Danke an unseren Platzkassier Willi Stangl, der immer für den SC da ist und wünschen hier, die besten Genesungswünsche an seine Familie. Und danke nochmals allen SC Mitgliedern, Fans und Jugendspielern, sowie deren Eltern, die ebenfalls mit vielen Opfern das Grundfundament dieses erfolgreichen Clubs mauerten. Zum Schluss ein herzliches Dankeschön an all unsere Sponsoren, welche uns bereits seit vielen Jahren unterstützen und die Treue halten.

3 Spiele noch, begleiten wir den GREEN-MOBILE Meisterzug zu seiner verdienten Zeremonienausfahrt, an den kommenden 3 Wochenenden.

DANKE

SC EUROTOR Neunkirchen

 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


fünf × = 30