GREEN-MOBILE HOLEN SICHERE 6 PUNKTE IN PUCHBERG

By
Updated: September 16, 2017

Unsere GREEN-MOBILE 1b rehabilitierte sich für die vorwöchige Niederlage gegen Ternitz mit einem 5:2 Auswärtssieg eindrucksvoll. Furkan feierte ein tolles Comeback und war Denker und Lenker im Team. Tabellenführung eindrucksvoll verdeitigt und den Ausrutscher in der vorigen Runde abgehackt. Gratulation.

Die GREEN-MOBILE KM musste heute wieder 2 Führungsspieler vorgeben. Spielertrainer Jürgen Röcher musste aufgrund einer gebrochenen Nase seine Tätigkeit auf die Linie reduzieren und Kapitän Fabio Lechner musste aufgrund eines Abszeses die Partie ebenfalls von der Bank aus mit verfolgen.  Diese zentrale Schwächung meisterten die Jungs jedoch bravourös was wieder einmal für  die unglaubliche quantitative Qualität des Kaders spricht und die Einkaufspolitik des Vorstandes bestätigt. Mihailovic und Prema  ersetzten die beiden und eben der erstgenannte sollte einen wesentlichen Beitrag zum 4:0 Auswärtssieg beisteuern. Leider setzte sich der Schiri gegen die harte Linie der Gastgeber von Anfang an nicht durch und so konnte man froh seine das man einigermaßen verletzungsfrei  Puchberg verlies.

Das Team übernahm von der ersten Minute die Kontrolle, eine sehenswerte Flanke in Minute 6 leitete Mihailovic im 16er mit der Ferse  auf den freistehenden Halit weiter der wieder einmal im Stille eines Torjägers dem Jungen Goalie  Stickler keine Chance lies. 1:0. Das 2:0 machte der Spielmacher Ivan Mihailoviv dann zum 2:0 Pausenstand selbst.

Durchgang 2 beginnt wie die erste HZ druckvoll und überlegen. Ein glasklares Elferfoul an Weinzettl feuerte unser 6er Thomas Schmidt über das Tor in die Puchberger  Nacht und erweckte somit einen Toten. Natürlich ohne wesentliche Chancen für die Schneebergkicker den die Abwehr rund um Chef Harry Bock war an diesem Abend – wie schon in den letzten Partien ebenso – einfach zu sattelfest.  Der Gegner hatte dann 20 Minuten keine schlechten Phasen und spielte mit ehe „IBRA-KADABRA“ mit dem 3:0 alles klar machte. Die rüde Gangart der Puchberger ging dann die letzten 15 Minuten in ihre Vollendung und lies ein Kartenspiel des Unparteiischen gegen die Schneebergkicker folgen. Mit dem 4:0 durch Hasi in der Nachspielzeit setzte man dann selbst noch den fußballerischen Schlusspunkt, mit dem sich unsere Sportfreunde vom Schneeberg in den nächsten Trainingseinheiten befassen sollten den mit Fussball hatte der Auftritt der Heimischen  nichts zu tun.

6 Punkte 9 Tore , was will man mehr. Man kann nur hoffen das dies der letzte Auftritt in dieser Holzhacker Metropole war und den Fokus aufs kommende Heimspiel gegen Willendorf legen, wo man leider wieder Stammspieler vorgeben muss.

Zum Schluss noch die Bilanz der letzten 3 Auswärtspartien für ein lächelndes Weekend. 3 Spiele, 9 Punkte 19:0 Tore.

Schönes Wochenende

Dieter Leeb


 

2 Comments

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


7 − = drei