GREEN-MOBILE remisiert gegen FC Pfaffstätten

By
Updated: Oktober 4, 2020

Das letzte Spiel vor Zuschauer stand diesen Samstag den 3.10.2020 am Programm, da der Bezirk Neunkirchen auf Orange steht und das kommende Heimspiel gegen Bad Erlach somit unter Ausschluss der Zuschauer stattfinden soll. FPÖ Gemeinderat Helmut Fiedler übernahm dankenswerter Weise die Matchballspende und spendete jedem Besucher ein Freigetränk. Danke für diese nette Gäste des FPÖ Mandatar, der sich nun die nächsten 3 Monate auf einen Auslandseinsatz begibt und hiermit sich kurzfristig für den SC verabschieden will.

DANKE HELMUT FIEDLER.

Die U23 ging leider erneut mit 0:4 unter.

Bei der KM musste Spielertrainer Jürgen Röcher auf Dominik Slukan, anfangs auf Kapitän Fabio Lechner sowie auf den Langzeitverletzten Daniel Holzer verzichten. Ein Start nach Wunsch gelang der GREEN-MOBILE Elf. Spielertrainer Jürgen Röcher ging auf einen zu kurzen Pass vom Gegner Torwart mit einem Pressball, gewann diesen und hob den Ball in der Aufwärtsbewegung seines Körpers mit einem Traumlupfer über den Gegner Goalie zum 1:0, in der 2. Minute. Der Spielertrainer zeigte somit dem Team, welche Tugenden notwendig gewesen wären um hier voll zu punkten, jedoch wurde diese heute vom Rest nicht realisiert, aber der Reihe nach…..

Leider flachte das Spiel dann ab. Man sah eine andere Mannschaft zum Gegensatz der letzten, tollen 4 Spiele. Einzig Robin Schanner war spritzig und gefährlich bis zum Schluss. In der 30. Minute muss Halit das 2:0 machen, rasiert den Ball aber nur am obersten Scherzel. In dieser Phase, die Gäste klar stärker und mit einigen Sitzer, die jedoch alle ausgelassen wurden. Pause.

Auch in Durchgang 2 übernehmen die Weinort Kicker das Kommando. In der 64. Minute dann das längst fällige 1:1. Dann kommen Christian Schober und Fabio Lechner in Minute 68 zum Einsatz. Das Spiel nun besser, gleich eine Chance durch Robin Schanner, der verzieht jedoch knapp. Besser machte er es in Minute 80, als er schön freigespielt wurde und dann sehenswert ins kurze Eck abzog. 2:1. Leider war die Abwehr heute nicht in bester Verfassung und so konnte Brunner durch einen Fehlpass das 2:2 der Gäste einleiten. Und wieder war es Robin Schanner – er sicherlich heute der Vater dieses Punktes –  der spritzig in den Strafraum marschiert und nur mehr regelwidrig gelegt werden kann. Leopold Hartberger verwandelt zum wiederholten Male sicher zum 3:2 in der 90!!!! Minute. Wenn du dann diesen dreckigen Sieg, für eine schlechte Leistung nicht über die Runden bringst, in der Abwehr – wie man am Video sehen kann – zuschaust, die Mitte komplett dem Gegner öffnest, den Gästen mehrmals den Ball verschenkst, darf man sich nicht wundern, wenn du mit einem Punkt hier den Rasen verlässt. 3:3.

Leider war das heute nicht das Team, dass man die ersten 4 Runden sehen konnte. Kommenden Samstag wird es gegen Bad Erlach ganz schwer, wieder in die Spur zu kommen, man muss aber fairerweise auch sagen, dass die Mannschaft schon 4 x positiv überraschte und das sicher auch gegen die Kurortler möglich ist.

SC EUROTOR Neunkirchen

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


+ 2 = elf