GREEN-MOBILE Teams starten mit Siegen in die neue Saison

By
Updated: August 15, 2018

Unsere GREEN-MOBILE 1b setzte sich heute im 1. Spiel der Saison 2018/19 gegen Willendorf mit 2:0 durch. Es konnte zwar durch den frühen Führungstreffer zum 1:0 in der 7. Minute keine Torflut auslösen jedoch spielte man den Sieg sicher heim. Gratulation.

Bei der GREEN-MOBILE KM waren alle Spieler an Board und so mußten die starken, jedoch  urlaubsbedingten Youth-Spieler Leo Martini und Halit Sentürk erstmal auf der Ersatzbank Platz nehmen. Die Röcherelf ließ jedoch von Anfang an keinen Zweifel aufkommen wer an diesem Feiertag als Sieger vom Platz gehen würde. Man spielte ein offensiveres Spielsystem mit 3 defensiven, 2 Sechser gepaart mit 2 Aussenbahnspieler einen 10er und 2 Stürmer. Trainer Jürgen Röcher stellte somit in Bezug auf das letzte Testspiel gegen Winzendorf etwas um und sollte Recht behalten.

In Minute 8 klingelte es durch Tuni nach gutem Einsatz und Vorarbeit von Abracadabra zum 1:0. Spielbestimmend ging es durch die ersten 30 Minuten ehe Neuerwerbung Manuel Walk zum 2:0 am 5er exekutierte. Jetzt presste man wie vom Trainer gefordert und ging durch Neuerwerbung Keles und Abracadabra mit 4:0 in die Kabinen. Pause.

Durchgang 2 begann ähnlich druckvoll wo in Minute 47 abermals unsere Neuerwerbung Keles zuschlagen konnte.5:0. Es dauerte gerade mal 3 Minuten da durfte Spielmacher Daniel Englisch ebenfalls seinen Premierentreffer landen. 6:0. Da die Partie längst entschieden war konnte nur mehr Abracadabra zum 7:0 Endstand abschließen.

Es sind jedoch nur 3 Punkte, und wir alle wissen das solche Kantersiege am Ende des Jahres wertlos sind, wenn man die Schnittspiele gegen direkte, potentielle Teams verliert. In 3 Tagen erwartet uns eine junge, zukunftsorientierte , bis in die Zehenspitzen topmotivierte Pottschacher Elf die uns einiges mehr fordern wird. Mit einer starken Offensive, jungen, hungrigen  Spielern aus teilweise einer weit über 10 Jahren eingespielten Jugendarbeit die der jetzige U17 Top- Trainer Jürgen Goger den SVSF Verantwortlichen zur Verfügung stellt heißt es seinen Mann zu stellen, und somit komplett konträre Verhältnisse zum heutigen Gegner darstellt. Eine ganz schwere Aufgabe.

Tabellenführung und 3 Punkte das sind die heutigen Wegbegleiter  die wir dankend  mitnehmen, in Anbetracht der letzten Saison freudig jedoch  mit Respekt und Distanz wahrnehmen.

Dieter Leeb

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


8 × = acht