LIDL Einstieg mit souveränen Sieg bestätigt

By
Updated: November 7, 2021

Mit einem 4jährigem Sponsoring, einem Matchball und einem Gutschein steigt die erfolgreichste Filiale Österreichs, des Top Unternehmens LIDL, beim SC EUROTOR Neunkirchen ein.  Der Standort in Neunkirchen ist neben Innsbruck die erfolgreichste Filiale bundesweit und der Konzern will hier regional unseren Verein unterstützen. Wir, der SC EUROTOR Neunkirchen und seine Fans werden es durch gezielte Kaufkraft am Standort im Panoramapark refundieren und einen kleinen Teil dazu beitragen auch weiterhin im Ranking der erfolgreichsten Filiale weiterhin am Leaderboard zu stehen. Großen Dank hier von hunderten Mitgliedern des Clubs.

Verhalten startete die Kampfmannschaft in das Spiel, die Langzeitverletzten Daniel Holzer, Thomas Hartl, Daniel Schwarz und Deniz Göcmen weiter leider nicht dabei, dafür kam Leo Hartberger zurück und verstärkte gestern die Abwehr souverän und stark, als hätte er nie gefehlt. Vorbildhafte Einstellung des Routiniers, sich nicht zu schonen sondern im letzten Match nochmals alles zu geben, ist man im Verein sehr glücklich ihn in den eigenen Reihen zu haben. Mit Fortdauer der Partie übernahmen die Hausherren aber das Kommando, wo dann der starke Aussenbahnspieler Robin Schanner eine Hereingabe auf Halit spielte der nur mehr den Fuß zum 1:0 hinhalten musste. Dann in Minute 23 der große Auftritt von Robin. Er fängt einen Fehlpass ab und traf sehenswert zum 2:0 ins Kreuzeck. Und es war noch nicht genug, in der 32. Minute dann eine traumhafte Flanke von Andras Dunai auf den Rist vom freistehenden Halit Sentürk, der gekonnt zum 3:0 traf. Pause.

Durchgang 2 beginnt dominant beherrscht von den Hausherren. Das einzige was man der GREEN-MOBILE Elf gestern vorwerfen kann ist die Chancenverwertung. Wenn man hier mit 7:0 vom Platz geht kann keiner etwas dagegen sagen. Dunai und Co vernebelte gut ein halbes Duzend Hochkaräter, Aluminium, Goalie Denk und Fortuna hatten in diesem 2. Durchgang kein Pardon und so siegte man am Ende des Tages mit 3:0, worüber man im Verein sehr glücklich ist. Mit diesem verletzungsreichen Herbst, 20 Punkte zu erreichen, hätte keiner gerechnet. Vor allem für die beiden Stürmer Robin Schanner und Halit Sentürk freut man sich und es sollte den beiden Selbstvertrauen für die Frühjahrssaison geben. Man wird sich im Winter über mehrere, namhafte Verstärkungen um sehen, um ein schlagkräftiges Meisterteam im Frühjahrsdurchgang für 2022/23 zusammen zu stellen.

SC EUROTOR Neunkirchen

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


− vier = 0