Mönich‘ spielt Heimvorteil aus

By
Updated: Mai 30, 2015

Das Spiel der Reservemannschaften endete mit 2:1 für die gastgebenden Mönichkirchner. Zwar war der Gegner sicherlich um keinen Deut besser als unsere Mannschaft, hatte dieser jedoch mehr Wille die Partie für sich zu entscheiden. Dass man mit sehr vielen jungen Spielern, welche noch relativ unerfahren sind, antrat, darf nicht gänzlich als Ausrede genutzt werden. Man sollte nun eher baldigst wieder beweisen, dass man das Fußballspielen nicht verlernt hat, ebenso sollte unsere Reserve auch wieder mehr Leidenschaft für das Spiel entfachen – sonst wird man sich auch in den nächsten Partien abmühen.

Im Hauptspiel des Tages, dem der Kampfmannschaften, regierte in Hälfte Eins Kampf und Krampf auf beiden Seiten. Die Hillebrand-Elf versuchte es vorwiegend über weite Bälle, die jedoch meist im Abwehrzentrum der Heimmannschaft oder im Out landeten. Die Mönichkirchner versuchten auf dem kleinen Platz zu kombinieren, produzierten aber genauso wenig nennenswerte Abschlüsse. Als der Schiedsrichter fast schon zur Halbzeit bat, gelang dann den Heimischen nach einer Flanke und einem leicht abgefälschten Ball dennoch die nicht ganz unverdiente Führung.

Nach Wiederanpfiff wollte der SCN zwar entgegensetzen, doch war meist am Sechzehnmeterraum Schluss. Auch die zahlreichen Freistöße wurden nicht zum Torerfolg genutzt, was eigentlich über die gesamte Spieldauer für beide Teams galt. Nach einem weiteren Angriffsversuch der Eurotor-Truppe gelang dem Tabellendritten ein Konter, der leider dann doch im SC-Tor untergebracht wurde. Den 2:0-Rückstand konnte man in den letzten 25 Minuten nicht mehr aufholen und so blieb es auch bei dem Ergebnis. Wille kann man unserer Mannschaft nicht absprechen, doch müssen sich nicht nur Leistungsträger sowie auch die restlichen Spieler steigern, um nächste Woche gegen Schlöglmühl einen Punktezuwachs zu erspielen.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


+ 4 = acht