Nachpfiff

By
Updated: Oktober 5, 2014

Wir sind leider auf einem Weg, der für Sportler, Fans und Funktionäre ein steiniger ist. Die Mannschaft kämpft, gibt alles und trotzdem wird man nicht belohnt! Diese Mannschaft hat Charakter gezeigt, aber wie ein guter Freund zu mir gesagt hat, die Tabelle lügt nicht. Ich wollte ihm heute das Gegenteil beweisen, aber es genügen momentan ein bis zwei Fehler und es steht 0:1. Es konnte schon in der Vorbereitung nie mit ein und derselben Aufstellung gespielt werden. Jetzt, in der Meisterschaft, zieht sich das Ganze weiter fort. Es fehlt nicht viel um zu punkten, es tut mir auch für die Mannschaft leid, aber durch so ein Tief muss man gehen um gestärkt neu Ziele zu verfolgen. Natürlich hadert man, wo man stehen könnte und solche Situationen hatte ich als Spieler und als Trainer auch. Man hat gesehen, egal gegen wen man spielt, wenn man Disziplin und Einsatz an den Tag legt, kann man auch den Tabellenführer fordern.

„Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen.“

Als wir mit Pitten Meister wurden, waren wir sicher nicht die bessere Mannschaft, aber das unglaublichste Kollektiv!

Mit Kameradschaft, Disziplin und einer Portion Glück wird auch diese Mannschaft (mit ein bis drei Verstärkungen) dieses Ziel erreichen!

Das ist mein persönliches Ziel und ich hoffe auch, dass es das der Spieler ist.

Denkt nach, wo wir angefangen haben, Rückschritte wird es immer geben, daraus lernen wir und minimieren diese. Es gibt noch genügend Punkte zu holen, jetzt sind wir als Team gefragt und nicht als Einzelkämpfer!

Aber man muss in der jetzigen Situation Ruhe bewahren, denn eine Mannschaft ohne Rückendeckung wird dieses Tal nicht meistern können!

Franz Hillebrand

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


+ neun = 15