**NACHPFIFF**

By
Updated: April 20, 2014

Das Match am Ostersamstag gegen St. Peter konnte den Erwartungen der Fans leider nicht gerecht werden. Wenn man im Vorfeld nur mehr über die Höhe des Sieges diskutiert und dann mit einer desolaten Offensive auftritt kann das nur schief gehen. Ok vorne hätten Sie noch 3 Spiele kein Tor geschossen aber Kampfkraft und Disziplin kann man den Wechselkickern nicht negativ vorwerfen. Aber man kann auch unseren Spielern mangelnden Einsatz nicht vorwerfen den wer dabei war hat auch Rutschen und Krätschen gesehen. Jeder der jemals Fußball gespielt hat kennt die Situation wenn man sich in der gegnerischen Hälfte so wie wir gestern festsetzt, festrennt, der Blick auf die Matchuhr den finalen Pass nicht findet, und wieder ein hohes Bein mit abschließender Kerze vor sich hat. Hier ist es sehr schwer für uns etwas zu verändern. Fraglich sind jedoch auch unsere 2 auswärtigen Spieler. Den genau für solche Partien haben wir Sie geholt und diese beiden sollten sich hier absetzten und solche Spiele entscheiden. Denn, Tor hätten wir gestern – wie schon gesagt – in 3 Spielen keines bekommen. Hoffe hier das nächste Woche von den Beiden eine Antwort kommt.

St. Peter jedoch mit einem Punktekonto von 2 Zählern so nach Neunkirchen zu reisen und dann diese Kampfkraft zeigen ist lobenswert und dazu kann man nur gratulieren. Diese Mannschaft weiß das Sie keinen Zauberfussball spielen kann und orientiert sich nach Grundsatzwerten wie Zusammenhalt und gemeinsamen Kampf. Wenn hier noch 2 Offensivekräfte integriert würden ist das eine fast fertige Mannschaft für mittleres 2 Klasse Niveau.

Wir jedoch müssen nächste Woche wieder das Match analysieren und Fehler aufarbeiten. Der Trainer ist wieder voll gefragt und man kann nur hoffen über die Spielerbeurteilungsbögen Fehler zu finden zu  filtern und zu hinterfragen.

Schade das wir gestern die Chance sich am vorderen Tabellendrittel zu klammern verpasst haben. Wir haben jetzt durchwegs gegen Mannschaften die hinter uns in der Tabelle  liegen keine überzeugenden Leistungen – außer gegen Erlach und Schottwien – geboten. Nun kommen die so genannten schweren Spiele, aber ich bin mir sicher wenn wir das Spiel nicht machen müssen tun wir uns leichter. Wir müssen die restlichen Spiele für den Aufbau der kommenden Saison nutzen und versuchen alle Fehler sachlich zu analysieren respektive für die Zukunft verbessern um nächste Saison bewusst ohne die Fehler dieser Saison spielen zu können.

Bitte alle morgen früh mir die Daumen zu drücken. Hab einen Termin wegen einer wichtigen Besetzung im Verein.

 

Dieter Leeb

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


acht − = 3