** NACHPFIFF **

By
Updated: April 28, 2014

Zu Beginn meines Nachpfiffs möchte ich der Jugend des SC Neunkirchen – dem wichtigsten Vereinsteil – zu dieser tollen Woche gratulieren.

Unter der Woche schon feierten Andi und Marcel mit Ihrer U 10 einen vollen Erfolg gegen Pottschach. Ich war selber anwesend und es war eine Freude den Jungs auf die Beine zu sehen. Unglaublich, was Ihr zwei da entwickelt habt. Am Sonntag aber zeigten Sie Berndorf die Grenzen auf und siegten erneut wieder mit 12:1. Eine Vorstellung der Superlative für die ich mich bedanken will.

Die U 9 unter unserem 1. Tormann IBO gewann ebenfalls mit 5 : 3 gegen Wiener Neustadt. Auch hier wurde toller Jugendfussball vorgeführt und ich kann nur jedem raten hier einmal anwesend zu sein um die tollen Leistungen auch Live miterleben zu können.

Die U 8 siegte ebenfalls nach 0:4 Rückstand noch 6:4. Das zeigt das Kämpferherz dieser jungen Truppe unter der Leitung von Manfred Seiser und Stefan Sellhofer.

Unser Steckenpferd die U 13 verlor leider zu Hause abermals, aber hier wissen wir das wir den größten Handlungsbedarf haben.

Unsere U 15 zeigte sich abermals suverän und holte nach der Pause einen 0:1 Rückstand auf und siegte 4:2 gegen Zöbern. Die Jungs um Nexi spielen schon ansprechenden Jugendfussball und hier kann es nur mehr kurze Zeit dauern bis wir die ersten Spieler in der Kampfmannschaft zum Training auffordern werden.

Aufgrund dieser tollen Erfolge möchte ich die Jugendteams sowie die erfolgreichen Trainer, nächsten Donnerstag zum Abendessen in unsere SC- Kantine einladen .

Nun aber zu unseren großen Kindern der U 23 .

Die U 23 siegte zwar 2:1 präsentierte sich jedoch wie ein Kindergarten von einem unterentwickelten Land. Ich weiß nicht welche Spieler ich hier im Herbst mit dieser Einstellung beim SC Neunkirchen noch sehen will. Auch in Mönichkirchen waren Jugendliche und Kinder anwesend und so duelliert man sich nicht auf fußballerischen Niveau mit Gegnern. So stelle ich mir das nicht vor und auch jeder Funktionär sollte hier meiner Meinung sein. Wir müssen am Dienstag mit den 2 Verantwortlichen und der Mannschaft über diesen Auftritt reden.

Die Kampfmannschaft zeigte sich jedoch von der besten Seite. Trainer Hillebrand stellte die Jungs perfekt auf den Gegner ein. Dieser Gegner hat 4 bis 5 Kicker in  Ihren Reihen die zwar schon über Ihren Zenit spielen, jedoch eines können, nämlich Fussballspielen. Perfekte Ballannahme – einmal berühren – weiterspielen und das über mehrere Stationen. Unsere Kicker betrieben aber aggressives Tackling und das ist Gift für eine Mannschaft die Fussballspielen kann. Spätestens nach der 3. oder 4. Station war ein Raubein der Neunkirchner anwesend. Das sind Attribute die wir brauchen, ich schätze  und wir nun endlich auch zeigen. Mit dieser konsequenten Einstellung werden alle spielerischen Mannschaften dieser Liga Probleme haben. Die große Kunst ist nur das ständig ab zu rufen und hier ist der Trainer in der Pflicht das zu automatisieren. Wir waren 90 Minuten die psychisch und pysisch stärkere Mannschaft und haben verdient gewonnen. Der Anschlußtreffer in der Nachspielzeit tut nicht weh. Der einzige Spieler der diese Leistung zur Zeit jedoch nicht bringt ist unser David. Er hat nun schon mehrere Spiele Ladehemmung und ist zur Zeit nicht in der Lage aus 100ern den Ball in der Kiste unter zu bringen. Wir müssen die nächsten Spiele noch abwarten um über Konsequenzen zu reden. So geht es jedenfalls bei uns sicher nicht weiter, dass steht schon mal fest, den wir sind kein Selbstbedienungsladen. Ein Verein denke ich, ist genau so zu führen wie eine erfolgreiche Firma. Jeder der Geld bekommt muß Leistung bringen. Fällt die Leistung, geht auch das Geld. Ich hoffe nun endlich auf Antworten von dieser Seite……

Ein tolles Fussballwochenende liegt hinter uns und steht schon wieder vor der Tür und ich hoffe sowohl in Willendorf als auch am Samstag zu Hause gegen St. Egyden wieder zahlreiche Fans begrüssen zu dürfen. Bitte seht Euch diese kampfstarke Neunkirchner Truppe an. Es wird wirklich von Spiel zu Spiel mehr gerackert und über den Kampf der Erfolg gesucht. Dieses Engagement verdient sich zahlreiche Zuschauer. Die Jungs haben nun den Trainingsrückstand der Vorbereitung aufgrund von Verletzungen großteils aufgeholt und geben alles für den SC Neunkirchen. Nebenbei ist es auch eine großartige Werbung für den Fussball und unserer Kinder.

In diesem Sinne werde ich heute gut schlafen und wünsche euch noch eine “ Gute Nacht “

Euer Präsident

Dieter Leeb

 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


sechs − 5 =