** NACHPFIFF ZUM 5:2 AUSWÄRTSSIEG IN PUCHBERG **

By
Updated: Juni 1, 2014

Das war die beste Saisonleistung der Eurotor – Elf, aber beginnen wir erstmal mit der U23. Nach den 3 Ausfällen der vorigen Woche konnten wir die fehlenden Spieler mit 2 Spielern, Leonardo Martini und Mevlüt Aslan aus unserem U15 Nachwuchs kompensieren. Nur leider werden diese Spieler dem U23 Coach Erich Baumgartner nicht lange zur Verfügung stehen. Beide Spieler sind einfach für höhere Aufgaben geschaffen und werden uns noch viel Freude bereiten. Leonardo Martini steuerte 2 sehenswerte Treffer beim 4:6 bei, fügte sich toll in die neue Mannschaft ein und ist somit Spieler der Woche. Ich freue mich schon auf heute die beiden wieder in der U15 um 15.30 in Zöbern bei Ihrem Meisterschaftsspiel zu sehen.

Die Kampfmannschaft begann druckvoll und war perfekt vom Trainer eingestellt gegen die robuste, junge Puchberger Truppe. Man hatte aufgrund des hohen Tempos immer die Befürchtung eines Kraftverlustes die aber nicht eintrat. In den ersten 30 Minuten hatten wir 4 Großchancen die wir aber nicht nützten und so war es wie immer, dass der Gegner in der 14. Minute über einen Konter in Führung ging. Die Eurotor-Elf gab aber nicht auf und dominierte weiter das Spiel was in der 37. Minute zum hochverdienten Ausgleich durch einen sehenswerten Flugkopfball durch Prema führte. Es gibt in dieser Klasse nicht viele Kicker die am kurzen 5er Eck einen so schwierigen Ball derart perfekt versenken. Leider mussten wir – durch die hoch stehende Sonne die IBO die Sicht kurzzeitig nahm – in der 45. Minute das 1:2 hinnehmen.

Die Burschen kamen aber vom Trainer top motiviert aus der Kabine und bestimmten weiter den Ton im Spiel  und so war es in der 51. Minute wieder soweit. Unser David versenkte die Kugel sehenswert im Eck. Durch einen unmotivierten Ausflug des gegnerischen Torwart weit zur Mittelauflage kommend, und durch den darauffolgenden schwachen Abschlag, kamen wir nur eine Minute später  zum 3:2. Unser Christopher erkannte die Situation am schnellsten und schob den Ball aus 25 Meter an den Gegnern vorbei. Und die Kraft ging nicht aus, besonders wenn man weiß das die Puchberger nie aufgeben, so konnten wir die Partie durch unser druckvolles Spiel weiter kontrollieren, was in der 73. Minute zum 4 : 2 durch unseren David führte. Zum Abschluss donnerte Prema noch das Leder zum 5:2 Endstand sehenswert ins Kreuzeck.

So präsentiert man sich und das war Werbung für den Neunkirchner Weg, den ich gemeinsam mit meine Spieler, Funktionäre und Trainer weiter verfolgen werde. Hier hat man wieder gesehen, wenn man zusammenhält was man erreichen kann, trotz der traurigen Zwischenfälle der Vorwoche. Aber auch dieses Thema werden wir aufarbeiten und ich hatte gestern ein tolles Gespräch mit dem Pottschacher Obmann Filip Blazanovic. Wir haben gemeinsam eine Idee ausgearbeitet die wir Euch nächste Woche präsentieren werden.

Der 5. Platz ist somit mit ein bisschen Mithilfe der anderen Vereine noch machbar und wäre eine toller Abschluss zur 1. Eurotor Saison.

Euer Präsident

Dieter Leeb

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


× zwei = 6