SC – SOMMERGESPRÄCH mit Jürgen Röcher

By
Updated: Juli 14, 2016

Der SC-Eurotor Neunkirchen beginnt seine diesjährigen Sommergespräche mit einem der 11 Neuzugänge. Diese Interviews werden dann alternierend mit allen 16 Trainern und den Funktionären den ganzen Sommer geführt.

 

Den Beginn macht unser 1. Neuzugang aus Gloggnitz,  JÜRGEN RÖCHER :

 

SC NK:

Lieber Jürgen, du bist der 1. von 11 Neuzugängen, was waren deine Beweggründe zum Wechsel zu diesem Traditionsverein?

Röcher:

Das Gespräch mit Spielertrainer Atabinen und dem Vorstand hat mich sehr beeindruckt. Es wurde mir eine Mannschaft mit guten österreichischen Spielern zugesagt bzw. eine Mannschaft mit Qualität. Außerdem freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit einem verlässlichen Partner und Sponsor, der Fa. Eurotor.

SC NK:

Der SC Neunkirchen war in Wahrheit in den letzten Jahren eigentlich keine Adresse zum Wechseln. 90% Ausländerquote, Konkurs und keine Zukunft in Sicht waren die damaligen Wegbegleiter. Nach dem Einstieg 2014 von Eurotor sind wieder 12 Teams vertreten und die Jugend hat wieder eine Zukunft. Hast du von dieser Entwicklung in den letzten beiden Jahren bei deinem damaligen Verein etwas mit bekommen?

Röcher:

Die Jugendarbeit hat man außerhalb mitbekommen. Ich trainiere selbst die U9 von Gloggnitz und diese positive Entwicklung war nicht zu übersehen. Jedoch hat man leider keine Entwicklung in der Kampfmannschaft gesehen.

SC NK:

13 Spieler sind aussortiert, 11 neue Spieler gekommen, nun müssen wir ein Team werden, wird das die größte Herausforderung für Spielertrainer Atabinen ?

Röcher:

Ich kenne die meisten Charaktere der Spieler noch nicht, deshalb kann ich dazu noch wenig sagen. Aber ich bin mir ziemlich sicher dass wir auf einem guten Weg sind, daher denke ich nicht das es zu einer zu großen Herausforderung für unseren Spielertrainer werden wird, der denke ich, routiniert genug ist dies zu lenken. Wir schaffen das!

SC NK:

Gebietsligaspieler ( Röcher, Schmid, Fahrner, Lechner…) Landesligaspieler ( Beres, Mihalits…) stehen wieder am Planket des SC. Geht es in dieser Tonart weiter ?

Röcher:

Ja dadurch kann der SC-Neunkirchen mit diesem tollen Potential in 3-5 Jahren wieder in der Gebietsliga spielen.

SC NK:

Wie fühlst du dich in deiner Umgebung?

Röcher:

Ich fühle mich sehr wohl. Es kommt frischer Wind rein und vor allen und das ist das Wichtigste, haben wir alle das gleiche Ziel.

SC NK:

Könntest du dir vorstellen uns bei der Jugendarbeit zu helfen oder sogar eine Jugendmannschaft als CO zu betreuen?

Röcher:

Ich trainiere selbst die U8 und U9 wo mein Sohn Damien spielt, daher leider nein.

SC NK:

Ganz ehrlich, wie oft besuchst du unsere Homepage, respektive wie oft hast du es in Zukunft vor?

Röcher :

In letzter Zeit besuche ich sie öfter. Es ist eine gute sehr übersichtliche Homepage.

SC NK:

Was sind deiner Meinung nach die größten Unterschiede zu deinen vorherigen Stationen?

Röcher:

Gloggnitz, Breitanau, Aspang sind sehr gut geführte Vereine, ich sehe derzeit keinen Unterschied.

SC NK:

Was sind deine Ziele mit dem SC NK  und wo siehst du dich und den Club in 3 Jahren?

Röcher:

Für heuer gibt es nur ein Ziel nämlich den Meistertitel. Perfekt wäre natürlich in 3 Jahren in der Gebietslige zu spielen. Ich persönlich werde daran großen Anteil beitragen.

 

 

 

 

STECKBRIEF - Wordrap

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


6 − = eins