SC-Teams landen den Sechser

By
Updated: August 23, 2015

Am heutigen Matchsonntag war man zu Gast bei Titelkandidat St. Egyden. Im ersten Spiel, dem der Reservemannschaften, war der SC Eurotor tonangebend, die frühe 2:0-Führung durch Coskun und Kaplan war berechtigt. Durch einen Elfmeter kamen die Heimischen zwar ran, doch der zweite und dritte Streich von Kaplan machte den Sieg wasserfest. Am Ende ging man als klar verdienter 2:4-Auswärtssieger vom Platz. Gratulation nicht nur an die Offensive, die kompakt stehende Abwehr sowie an das Trainerteam, sondern vor allem an unsere jungen Spieler, die sich bestens einbinden und mit an einem Strang ziehen.

Im KM-Spiel dasselbe Bild, der SCN in Halbzeit eins tonangebend und so stand es schon nach 25 Minuten 0:3 für unsere Mannschaft. Marcell Deak schob zuerst einen abgerissenen Atabinen-Schuss ins Tor, dieser traf jedoch nur wenige Minuten später selbst volley vom Sechzehner und auch Lukas Pink trug sich nach einem Corner als Torschütze ein. Vor der Pause versuchte es der FCE zwar noch einmal, aber vergebens. Nach Wiederanpfiff gelang jedoch dem Gastgeber etwas glücklich nach einem zurückgeprallten Weitschuss der Treffer zum 1:3, die Sache hätte noch einmal spannend werden können. Doch nachdem Deak die St. Egydener Hintermannschaft und deren Tormann umspielte und einschob, war auch dieser Sieg eingefahren. Ein raffinierter Atabinen-Roller besiegelte diesen dann, das zweite Tor der Gastgeber war nur noch kosmetische Ergebniskorrektur. Auch hier gebührt allen Beteiligten ein kollektiver Gratulationswunsch, denn mit solchen Siegen ist es wahrhaft möglich, dass die hochgesetzten Ziele erreicht werden.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


acht + 9 =