SCN verliert gegen 12 Ternitzer

By
Updated: Oktober 25, 2015

Heftiger Samstag in Neunkirchen, das Städtederby gegen den ASK Ternitz bleibt mit Sicherheit längere Zeit in Erinnerung.

Die U23 spielte zu Beginn 4:4, beide Mannschaften hätten das Spiel aber für sich entscheiden können. Individuelle Fehler und kollektive Unentschlossenheit bescherten dieses torreiche Remis, am Ende eine gerechte Punkteteilung.

Ohne große Worte nun zum Kampfmannschaftsspiel. Kurz und knapp gesagt spielte der SC Eurotor nicht nur gegen den ASK Ternitz, sondern auch gegen deren zwölften Spieler, nämlich den Schiedsrichter. Dieser wertete mit zweierlei Maß, Entscheidungen wurden nur zu Gunsten der Auswärtsmannschaft gegeben. Der SCN hatte über die gesamte Spieldauer ausreichend und gute Chancen, wusste diese aber nicht zu Nutzen. Das 0:1 in Hälfte eins fiel unglücklich, das 0:2 muss der (Un)Parteiische auf seine Kappe nehmen, ein Elfmeterpfiff von der Mittellinie aus gegeben ist mehr als fragwürdig. Deaks Anschlusstreffer in Minute 90 ließ noch einmal Hoffnung aufkommen, doch Schiri Jahn rechnete statt der notwendigen zehn Minuten Nachspielzeit nur drei dazu und nahm dem SC Eurotor Neunkirchen somit die faire Chance die Partie noch geradezubiegen.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


drei + 2 =