Starker Auftritt beider GREEN-MOBILE Teams

By
Updated: Oktober 19, 2019

Nach der vorwöchigen Nullnummer, wollten sich heute beide Teams gegen Zöbern positiv präsentieren. Die Truppe von Trainer Erich Baumgartner gelang dies auch und es kam zu einem verdienten 1:1 Remis. Gratulation auch Horst Katzgraber, zu seinem wiederholten Comeback im Dress der Neunkirchner. Danke für deine Aushilfe.

Bei der GREEN-MOBILE KM ging es los wie jede Woche. Tolles Aufbauspiel bis vor die Füße unserer Stürmer, die jedoch mit Pech scheiterten. In der 3. Minute dann ein herrlicher Stanglpass von Mani Walk auf Ali Ölmez, der zögert jedoch und schießt nicht sofort, sondern entscheidet sich für 2 Hacken und scheitert dann knapp. Wenn es nach 3 Minuten 2:0 für Neunkirchen steht, darf sich keiner beklagen. Jedoch kommt es so wie in den letzten 4 Spielen, dass wir das 0:1 kassieren. Der Zöberner Stürmer macht das intelligent, fordert im Laufduell gegen Tonkovic den Kampf, lässt sich geschickt fallen als Tonkovic von hinten den Ball spielen will und bekommt den Penalty, den die Wechselkicker staubtrocken verwandeln. Neunkirchen ist heute die klar bessere Mannschaft und übernimmt die kompletten ersten 45 Minuten das Spielgeschehen. Durch dieses starke Aufbauspiel entsteht in der 36. Minute dann auch das längst verdiente 1:1. Ein Abschlag eines Zöberner richtet sich Marco Blümel perfekt auf den rechten Rist und zieht ins linke Eck unhaltbar ab. Dann muss noch, nach einem Zusammenstoß außerhalb des 16er, der Zöberner Goalie und unser Stürmer Halit Sentürk von der Rettung versorgt werden, wo eben beide vom Feld mussten. Das bei dem Zusammenstoß resultierende Tor durch Spielertrainer Jürgen Röcher zählte nicht und es gab unglaublicher weise, Foul gegen Neunkirchen. Pause.

Durchgang 2 beginnt ähnlich dominierend wie Durchgang 1, jedoch geht die in der Pause zurecht gelegte Marschrichtung, auf den Ersatztormann zu schießen, nicht auf. Die Wechselkicker verteidigten gekonnt und liesen unsere Jungs nicht durchkommen oder zum Schuss ansetzen. Nach vorne ging heute beim Gegner wenig, man muss auch ganz ehrlich sagen, das man die Zöberner schon besser gesehen hatte und sie heute nicht ihren besten Tag erwischten. Auch dem Schiri wurde es langsam zu bunt und verabschiedete Trainer Toni Metzner, nach wüsten Beschimpfungen der Gegner mit Gelb – Rot auf die Tribüne. Die Pfiffe oft sehr fragwürdig jedoch war der Schiri heute nicht entscheidend, laut Sektionsleiter Erich Baumgartner gut.  Matchentscheidend sicherlich die tolle Übersicht unseres Außenbahn Spieler Onur Keles, der nach einem Abschlag des Gegners den Ball aus gut 20 Meter über den Tormann hebt, der zwar mit den Fingerspitzen das Leder noch an die Unterkante der Stange lenkt, jedoch unser 2. Stürmer Ali Ölmez nachsetzt und den Ball in die Maschen knallt. 2:1. Dann noch 2 Chancen der Gäste, die nichts mehr bringen und somit geht der 2:1 Sieg verdient an die Röcherelf.

Gratulation, die Mannschaft ist seit dem Morgen beisammen, hat am Vormittag gemeinsam trainiert, nach dem gemeinsamen Mittagessen, dass von unserer Babsi dankenswerter Weise gesponsert wurde, viel geredet und über den Kampf auf die Siegerstraße zurück gekehrt ist, die wir jetzt lange Zeit nicht verlassen wollen und mit unserer Qualität auch hoffentlich lange behalten werden.

SC EUROTOR Neunkirchen

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


drei × 3 =