U 10: RAAB & RAAB Schützlinge liefern starke Leistung ab

By
Updated: Oktober 24, 2021

Hatte man noch in der Hinrunde 2 stellig verloren, so merkt man langsam die Handschrift von Neo Trainer Robin Schanner bei den Neunkirchner U 10 Kicker. Konnte man vorige Woche noch den hohen Favoriten aus Ortmann mit 10:1 ins  Piestingtal zurück schießen, so legte man gestern – trotz Niederlage – noch ein Schauferl nach. Krankheitsbedingt fehlten heute Tobias und Anil.

Diszipliniert wurde die Abwehr von Kapitän Alexander Dinhobl und Dennis Schützenhofer organisiert. Mit Geiger Andi steht zwar der 2er Tormann gestern im Gehäuse, jedoch brachte er mit seinen tollen Reflexen die starke Breitenauer Defensive fast zum Verzweifeln. Gut spielte man in den ersten Minuten mit obwohl der hohe Favorit aus Breitenau – der hier einen sowohl qualitativen als auch quantitativen unglaublichen Jahrgang heraus bringt – 2 :0 in Führung ging, kämpften die Neunkirchner gestern großartig mit und man merkte den Qualitätsunterschied nicht so wie im Hinspiel. Tolga und Rayane rackerten unermüdlich und spielten sich mit schönen Doppelpässen immer wieder frei und hatten gestern extremes Schußpech und so ging es mit 2:5 in die Pause.

Die großen Konzentrationsprobleme, die man eigentlich die ganze Saison, anfangs der 2. Halbzeit hatte und jeweils 4, 5 Treffer bekam, gehörten gestern und auch schon vorige Woche aber der Vergangenheit an. Man spielte nun auf einem Niveau, speziell da Kapitän Alexander Dinhobl auf der linken Seite mehrere Sololäufe sensationell startete und die Breitenauer Defensive mehrfach düpierte, im Abschluss oft an einer überragenden Torfrau scheiterte. Dann eine großartige Aktion von Bekir. Er nimmt einen Traumpass von Tolga perfekt an, legt sich das Leder mit einem Hacken nach vorne und trifft souverän zum 4 :7 Endstand.

Auf die diese Leistung kann man aufbauen, das Team rund um Kapitän Alexander Dinhobl entwickelt sich enorm und lässt für das Frühjahr Hoffnungen offen, diese Saison war jedoch auch ganz wichtig, damit die erfolgsverwöhnten Kids der letzten 4 Jahre auch diese Situation kennen lernen durften. Im Frühjahr wird man wieder einen Stock tiefer Tore auf dem Fliesband vorbereiten, jetzt heißt es jedoch nochmal alle Konzentration auf die letzte Schwere Partie gegen Theresienfeld zu bündeln.

Der gesamte Verein ist stolz auf dieses Team.

SC EUROTOR Neunkirchen

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


− 6 = eins