U8 : RAAB & RAAB Kids eröffnen Hallensaison

By
Updated: November 24, 2019

Heute war man in Bruck/l zu einem U8 Turnier geladen. Man spielte 6+1 und hatte 8 Spieler mit an Board. Die Abwehr wurde durch Kapitän Alexander Dinhob mit  Firat und Chiara Innthaler komplimentiert, sowie Andi Geiger im Tor. Vorne sollen die beiden Spitzen Niklas Weißenböck und Tolga das Feld breit machen und unsere Laufmaschine Rayane soll in der Mitte wirbeln. Mit Dion haben wir einen technisch, starken U7 Spieler als Wechselspieler mit.

In der ersten Partie musste man gleich gegen den Turnier Favoriten, den SC Stadlau ran. Wer sich im Nachwuchs interessiert, weiß das hier eine goldene Jugendschmiede die letzten Jahrzehnte am Werk ist und man verlor naturgemäß 6:0.
Wir versuchten nun die Kids nach diesem Dämpfer auf zu bauen, denn man musste ihnen sagen, dass Stadlau mit ziemlicher Sicherheit dieses Turnier gewinnen würde und wir jetzt gegen gleich starke Teams an der Reihe waren. So war es auch in der 2. Partie gegen Kapelerfeld. Schnell erkannte man, dass dieses Match nun unsere Welt war und drückte mächtig. Tolga kam dann auch nach schöner Vorarbeit von Rayane und Niklas zum 1:0. In dieser Tonart ging es weiter und der 5-jährige Dion dürfte das erste Mal in seinem Leben zum 2:0 in der Halle jubeln. Tolga setzte mit dem 3:0 dann den Deckel auf diese Partie. Bravo und Gratulation dem gesamten Team.
Gegen ATSV Fischamend war man von Beginn an die bessere Mannschaft, lief jedoch durch 2 Konter in ein frühes 0:2. Unglaublich, wenn man die Partie gesehen hat. Nun drehten Tolga & Co aber mächtig auf. Schnell kam man durch Rayane und Tolga auf 2:2 heran, dann ein Abwehrfehler und es stand eine Minute vor Schluss 2:3. Tolga machte dann 5 Sekunden vor Schluss das entscheidende 3:3, dass uns um Platz 3 spielen lässt. Bravo
Um Platz 3 spielte man nun gegen die starken Deutsch Wagramer. Sie mussten sich in der Gegengruppe nur Wiener Victoria geschlagen geben die im Finale dann gegen Stadlau spielen werden.
Ein tolles Platzierungsspiel endet dann gerecht 2:2.
Im 7 Meter Schießen hatte man dann das Nachsehen mit 2:3.
Das Finale ist wie erwartet einseitig und geht mit 4:1 an Stadlau. Bravo auch hier.

Trotzdem bleibt ein positiver Auftritt am Ende des Tages stehen. 4. Platz in einem starken Feld, gespickt mit Wiener Vereinen, spiegelt den derzeitigen realen Status Quo unserer U8 dar. Für ganz vorne leider zu wenig, im Mittelfeld können wir uns durchsetzen.

SC EUROTOR Neunkirchen

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


× sieben = 21