Unglückliche Punkteteilung in Honeuho

By
Updated: April 11, 2017

Mit einer leicht geänderten Mannschaftsaufstellung und neuformatierter taktischer Formation begann diesesmal die Mannen um Spielertrainer Röcher gegen den Titelkamdidaten Hochneukirchen. Diese Umstellungen schienen von Anfang an zu greifen und die Mannschaft vom SC kontrollierte das Spielgeschehen. Torraumszenen waren in der ersten Halbzeit Mangelware und der Gegner kam zu keinen nennenswerten Gelegenheiten und Torabschlüssen. Lediglich eine Standardsituation in der ersten Halbzeit war gefährlich und der SC hatte in dieser Situation Glück als die Stange nach einem gefährlich getretenen Freistoß rettete. Aber auch der SC könnte einen Stangenball nach einer Flanke vorweisen und hätte nach einer weiteren guten Aktion über die Seite in Führung gehen können, ja eigentlich müssen. Der Gegner aus Hochneukirchen fiel nur durch überhartes Einsteigen auf dass der schwache Schiri tolerierte.

In Halbzeit zwei ein ähnliches Bild der SC kontrollierte das Geschehen und überzeugte mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit großen Willen und Kampfgeist und durchaus mit der ein oder anderen Chance das Spiel für sich zu entscheiden, die beste kurz vor Schluss nach einem schönen Volley der leider direkt in den Armen des gegnerischen Torhüter landete.Leider setzte sich die schwache Leistung des Schiris in der zweiten Halbzeit fort und die überharte Gangart einiger Gegenspieler blieb ohne Konsequenzen zudem verweigerter er einen klaren Elfer. Der Gegner konzentrierte sich nur auf das verteidigen des Punktes und leider gelang es unser Mannschaft nicht den entscheidenden Treffer zu erzielen, sodass das Spiel torlos endete.

Trotz des Unentschieden muss unser Mannschaft ein Lob ausgesprochen werden denn im Vergleich zum Heimspiel gegen Schottwien zeigte Sie eine gute Mannschaftsleistung und jeder kämpfte für jeden.

Marco Reith

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


9 − = null