GREEN MOBILE Elf siegt in Willendorf 5:1

By
Updated: April 29, 2018

Zöbern legte vor, unser SC zieht unbeeindruckt nach!

Sonntag, 29.04.2018 zum Auswärtsspiel in Willendorf waren wieder 3 Punkte das große Ziel unserer Green Mobile Truppe.

Zuvor legte unsere U23 aber mächtig vor und besiegte Willendorf mit 7:0 und hat nun berechtigte Ambitionen / Chancen mit dem Nachtragsspiel gegen Zöbern in den Meistertitel einzugreifen und sich zu positionieren. Glückwunsch zu diesem starken Auftritt!

Neben dem großen Ziel die 3 Punkte mit nach Neunkirchen zu nehmen, war die große Frage, ob man an die starke Leistung aus der Vorwoche anknüpfen kann.

Das Spiel war 3 Minuten jung, da durften die Gastgeber aus Willendorf jubeln. Bedingt den Windverhältnissen vor allem aber der für Torhüter Ibo ekelhaft tiefstehenden Sonne war es ein kurioses Tor. Mit Fortlauf des Spiels fand unser Schlussmann zurück zu seinem Selbstvertrauen, bot eine solide Leistung und hielt fest, was es in der Folge noch zu halten gab.

Die Mannschaft war ob des frühen Rückstands völlig unbeeindruckt. Spielte kombinationssicher und setzte im 5 Minutentakt Nadelsstiche im letzten Offensivdrittel. Aus einer geordneten Defensivreihe um Leo, Harry und Emre und einer laufstarken Flügelzange wurde es immer wieder extrem eng für Hintermannschaft aus Willendorf.

Bereits in Minute 13 stellte unsere Nr. 13 Ali auf 1:1, ehe er nur 8 Minuten später zur verdiente SC Führung einnetzte. Die Mannschaft ließ zu keinem Zeitpunkt des Spiels einen Zweifel über die Vergabe der 3 Zähler aufkommen. Nach einer halben Stunde erhöhte Halit (7) sehenswert mit dem Aussenrist auf 1:3. Die Variation aus langen Bällen aus der Abwehr, Doppel- und Lochpässen (durch das Zentrum um Hasi, Schmiedi und Ivan) und den Flankenläufen durch Coach Röcher und Fabio (C) sorgten dauerhaft für Wirbel bei der gegnerischen Abwehrreihe.

1:3 war auch der Halbzeitstand, über den Willendorf vermutlich auch glücklich sein konnte.

Im zweiten Durchgang war es Halit (7) der mit seinen 2 weiteren Treffern auf 1:5 stellte. Spielertrainer Jürgen Röcher tauschte in der Folge bedacht durch und sorgt somit auch dafür, dass zum einen mit Blick auf die nächste Aufgabe die Kräfte kontrolliert eingesetzt werden, zum anderen sinnvoll Einsatzzeiten für die Spieler auf der Bank zu ermöglichen.

Die Mannschaft hat somit auch auswärts die starke Leistung der letzten Woche eindrucksvoll bestätigt – sich nicht aus der Ruhe bringen lassen – und die 3 Punkte nach Neunkirchen geholt.

Spielerisch hat man diese Aufgabe gelöst, man hat aber zudem jeden Zweikampf mit 100% geführt.

Glückwunsch!

Christoph Prinstinger

#togetherstrong

#sceurotorneunkirchen

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


sechs − 4 =